Kaltakquise: Verboten, abmahnfähig, teuer, ineffizient

Kaltakquise war immer schon teuer und ineffizient. Seit unerwünschte Emails und Anrufe gesetzlich verboten und abmahnfähig sind, ist dieser Vertriebsweg für seriöse Unternehmen keine Option mehr. Wir bieten Ihnen eine Alternative: Die Kombination aus Suchmaschinen- optimierung (SEO) und „Konversion“ (Umwandlung von Besuchern in Kunden).

Miller / Heiman und die Wahrheit über Kaltakquise

Kaltakquise erschien Vertriebsanfängern als notwendiges Übel. Das änderte sich entweder durch praktische Erfahrungen oder durch das Kennenlernen wirklich zielführender Vertriebsstrategien. Das Maß aller Dinge sind dabei unseres Erachtens „Konzeptorientiertes Verkaufen“, „Strategisches Verkaufen“ und Schlüsselkundenmanagement“ von den amerikanischen Vertriebstrainern Robert B. Miller und Stephen E. Heiman. Damit wurde deutlich, dass es wohl keinen unvorteilhafteren Vertriebsansatz gibt als Kaltakquise.

Miller / Heiman begründen nicht nur, wie nervend es aus Sicht potentieller Kunden ist, von Telefon-Hausierern oder Werbe-Emails belästigt zu werden. Sie begründen auch, wie ineffizient und teuer es für Unternehmen ist, im Heuhaufen des Marktes nach gut versteckten Umsatznadeln zu suchen. Und sie verdeutlichen, wie zermürbend es für Verkäufer ist, auf gut Glück Adresslisten abzutelefonieren. Als Konsequenzen der Kaltakquise ergeben sich daher Motivationsprobleme und eine hohe Fluktuation unzufriedener Vertriebsmitarbeiter, sowie ein massiver Verlust möglicher Umsätze.

alternative verbotene kaltakquise

Fokus auf Idealkunden

Miller / Heiman gehen logisch und systematisch vor. Als Fundament des Vertriebserfolgs begraben sie den Irrweg, jedermann jederzeit alles andrehen zu wollen.

Zu Beginn einer sinnvollen Vertriebsstrategie steht folglich die Definition des „Idealkundenprofils“: Welche Zielgruppen sind ideal für unsere Produkte? Schwierige Zielgruppen werden bewusst ignoriert. Stattdessen fokussieren sich strategisch denkende Unternehmen mit ihrem Vertrieb und Marketing auf ihre Top-Zielgruppe(n).

Informationsdefizite

  • Woher weiß ich, wer wann woran Bedarf hat – und ein Budget?
  • Wie finde ich die richtigen Ansprechpartner in Unternehmen?
  • Wie erreiche ich Ansprechpartner mit Bedarf an meinen Produkten, wenn uninformierte „Wachhunde“ alle Kontaktversuche grundsätzlich abblocken?

Diese Informationsdefizite spielen keine Rolle mehr, wenn die Kunden auf Sie zukommen.

Die Lösung: Der Umsatz sucht und findet Sie

Potentielle Kunden mit Bedarf und Budget suchen im Internet (durch Google und andere Suchmaschinen) Produkte und Leistungen, die auch Sie anbieten. Durch Suchmaschinenoptimierung sorgen wir dafür, daß Ihre Produkte und Leistungen bei dieser Suche gefunden werden. Interessenten werden so zu Besuchern Ihrer Webseiten.

Mit dem AIDA-Konzept maximieren wir die „Konversion“ Ihrer Homepage, damit Ihnen möglichst viele Besucher Anfragen stellen und zu Kunden werden.

Statt mühsam und kostspielig Kunden zu suchen, werden Ihre Produkte und Leistungen von Neukunden gefunden.

Das Konzept ist ideal für mittelständische Unternehmen, die mit einem geringen Budget die maximale Wirkung erzielen wollen. Mehr Infos unter „Vorgehensweise“.

Der erste Schritt

Vereinbaren Sie einfach einen kostenfreien Beratungstermin in Ihrem Hause, in dem Sie uns Ihre Ziele beschreiben.

Wir erläutern Ihnen danach gern unsere Vorgehensweise zur Neukundengewinnung, sowie deren Kosten und Nutzen.