Bedarf

Nehmen wir als anschauliches Beispiel Mercedes-Benz. Bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO) macht dieses Unternehmen alles falsch – aber das spielt in diesem Fall keine Rolle.

Für potentielle Kunden, die z.B. „Neuwagen Leasing“ suchen, ist mercedes-benz.de im Internet praktisch nicht existent. Dacia, Opel und Renault sind hingegen auf der ersten Google-Seite zu finden.

Wer sich jedoch ohnehin für ein Produkt interessiert und Marke bzw. Produktbezeichnungen kennt, wird „Mercedes“ oder „C-Klasse“ googeln. Und wer so eingeschränkt sucht, findet sogar mercedes-benz.de unter den ersten Treffern. Die Mercedes-Benz AG hat keinen SEO-Bedarf, weil sie bekannt genug ist.

Im Mittelstand ist das anders: Wessen Produkte nicht bei ausreichend vielen potentiellen Kunden bekannt ist, wird kaum gesucht und gefunden. Wer nicht dauerhaft genug Aufträge hat und wessen Kundenbasis zu instabil ist, kann mit SEO seine Kundenbasis ganz erheblich vergrößern – und das Kaltakquise-Problem lösen.

Budget

Die Erfolge eines kostenlosen „Guerilla-Marketings“ sind überschaubar. Wirksame Werbung benötigt ein ausreichendes Budget. Welches Budget erforderlich ist, erläutern wir auf unserer Kosten-Seite.

Return on Investment

Die Investition in unsere Neukundengewinnung amortisiert sich aufgrund der niedrigen Kosten in den meisten Fällen (je nach Preisen Ihrer Produkte / Leistungen) bei 1 zusätzlichem Auftrag pro Monat.

Make-or-Buy

„Selbst machen oder zukaufen?“ Viele Lieferantenleistungen könnte man auch selbst erbringen: Aber ist das auch in gleicher Qualität und zu sinnvollen Kosten machbar? Mehr dazu unter „Make or Buy“.

Der erste Schritt

Vereinbaren Sie einfach einen kostenfreien Beratungstermin in Ihrem Hause, in dem Sie uns Ihre Ziele beschreiben. Wir erläutern Ihnen danach gern unsere Vorgehensweise zur Neukundengewinnung, sowie deren Kosten und Nutzen.